weiterblättern

Lamm

Ossobuco

Ossobuco ist ein traditionelles Schmorgericht der italienischen bzw. speziell der Mailänder Küche, weswegen es manchmal den Zusatz alla milanese trägt. Der Begriff Osso buco bedeutet wörtlich „Knochen mit Loch“, nach dem Hohlknochen, der die im Gericht verwendete Lammhaxe durchzieht.


Zutaten

für 2 Personen

·         5-6 Beinscheiben vom Lamm, Ossobuco

·         1 EL Rosmarin, frisch gehackt

·         5 Zehen Knoblauch, eingelegt

·         1 EL Tomatenmark

·         Lammfleisch, 8 Beinscheiben

·         5 EL Olivenöl

·         2 Zwiebeln

·         4 Tomaten

·         4 Zehen Knoblauch

·         Meersalz

·         Paprikapulver

·         Tellycherrypfeffer

 

 

1.       Knoblauchzehen pressen, mit Rosmarin, Tomatenmark, Olivenöl zu einer Marinade rühren und mit Salz und Tellicherrypfeffer abschmecken.

2.       Die Beinscheiben waschen, trocknen in die Marinade einlegen und 24 Stunden ziehen lassen.

3.       Die marinierten Beinscheiben abtupfen, mit Mehl bestäuben und in Olivenöl scharf anbraten.

4.       Zwiebel und den frischen Knoblauch schälen und fein würfeln.

5.       Die Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und würfeln.
Das Gemüse mit dem Rest der Marinade zum Lamm geben und anrösten.

6.       Mit soviel Wasser aufgießen, dass das Fleisch zur Hälfte bedeckt ist.
Bei geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde schmoren lassen, dabei öfter wenden und evtl. Flüssigkeit angießen.
Gegen Ende der Schmorzeit mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Tellycherrypfeffer kräftig abschmecken.