ca. 1 kg Ripperl
1 Dose gehäutete Tomaten
Saft einer Orange
5 EL Olivenöl
2 EL Apfelessig
5 EL Honig
4 EL Piment d`Espelette
3 Knoblauchzehen, grob gehackt
150 ml Sherry
Meersalz, Pfeffer
1 weiße Zwiebel, grob gehackt
Bei Bedarf:
Chilis gehackt
1 EL Olivenöl
Saft einer weiteren Orange
Marinierspritze




Zwiebel im Öl glasig dünsten, Knoblauch und Honig (sowie Chili) beifügen und mit dem Sherry ablöschen. Mit Tomaten aufkochen, Orangensaft, Apfelessig und Piment d´Èspelette beimengen und 10 Minuten einkochen lassen. Mit einem Pürierstab die Sauce cremig rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun die Ribs mindestens 3 Stunden - jedoch am besten über Nacht - in der Sauce marinieren.

Falls es schneller gehen soll, empfehlen wir die Marinade mit der Marinierspritze direkt in das Fleisch zu injizieren. Dazu ca. 1/3 der Sauce mit einem Löffel Olivenöl sowie Saft einer weiteren Orange aufgießen und diese Marinade direkt in das Fleisch injizieren. Die Injektionsmarinade hat 2 Vorteile: Das Fleisch bleibt besonders saftig und Sie können die Ribs umgehend grillen.

Die übriggebliebene Sauce beiseite stellen.
Den Grill auf ca. 140-160° C aufheizen. Das Fleisch in Stücke von 2-3 Ripperl teilen und nochmals mit der Marinade einstreichen.

Nun die Ribs bei indirekter Hitze 60-90 Minuten grillen. Einige Male wenden und mit der Marinade bestreichen.

Die saftigen, zarten Ribs sind fertig, sobald die Knochen am Rand sichtbar sind und sich das Fleisch leicht lösen lässt.

Vor dem Servieren die restliche Sauce auf den Iberico Ribs verteilen – diese können heiß genossen werden oder eignen sich perfekt als abgekühlte Vorspeise (toll zum Vorbereiten).

Wir empfehlen Ihnen zu dem Rezept folgendes Produkt:

« zur Übersicht