Garnelen-Bonbon

12 Stück Wildfanggarnelen
2 Blätter Strudelteig
etwas frische Chili, fein gehackt (je nach gewünschtem Schärfegrad!)
4 Karotten
1 Stück Porree
2 Stück Zucchini
1 Bund Petersilie
0,25 l Maiskeimöl
kleine Prise Salz




Garnelen über Nacht im Kühlschrank auftauen. Die Schale entfernen und die Garnelenschwänze halbieren. Karotten schälen und raspeln, Zucchini und Porree in feine Streifen schneiden, mit Chilli vermengen, etwas Salz beifügen und für 2 Stunden rasten lasse.
Nun Strudelblatt auf einem Küchentuch auflegen, mit zerlassener Butter bepinseln und 2. Blatt darüberlegen. In Quadrate ca. 10x10 cm schneiden mit dem Gemüse bestreichen, Garnelenhälfte mittig aufsetzen und ein Bonbon formen. Öl erhitzen und die Bonbons fritieren.
Sobald die Strudelblätter Farbe annehmen mit einer Küchenzange rausnehmen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

Heiß servieren, eine wunderbare Vorspeise!

Wir empfehlen Ihnen zu dem Rezept folgendes Produkt:

Wildfanggarnelen ohne Schale mit schwarzen BIO-Tintenfischtagliatelle

200 g Bio-Tintenfischtagliatelle
Peperoncinoöl
12 Stk. Wildfanggarnelen ohne Schale
Parmesan
125 g Creme fraîche
Meersalz (zb. mit Gewürzmischung für Fisch und Meeresfrüchte)




Tagliatelle im leicht gesalzenen Wasser für 10 Minuten kochen.
Creme fraîche verrühren und mit einer Prise Meersalz würzen.
In einer Pfanne 2 EL Peperoncinoöl erhitzen und die Wildfanggarnelen ca. 1-2 Minuten je Seite scharf anbraten. Mit Zitronensalz würzen.
Die Tagliatelle abgießen und auf den Tellern verteilen. Mit einem Löffel Creme fraîche verfeinern und mit drei Wildfanggarnelen anrichten.

Wir empfehlen Ihnen zu dem Rezept folgendes Produkt:

Wildfang Riesengarnelen auf Gurken-Carpaccio

12 Stk Riesengarnelen Wildfang
1/2 Glas Orangensenfsauce
1/2 Becher Schlagobers, geschlagen
2 Salatgurken
etwas Meersalz Marinara,
5 EL Zitronenöl
1 EL weißer Balsamico (oder anderer milder Essig)

Surf & Turf mit Rosmarinkartoffel

Zutaten für 4 Personen:

4 Stk. Simmentalerfilets à ca. 200 g

8 Stk. Wildfanggarnelen ohne Schale 

Rub Portuguese Peri Peri

1 kg Kartoffel

12 Rosmarinzweige etwas Butter




Filets mit Rub Portuguese würzen und bei höchster Hitze je 2 Minuten auf beiden Seiten angrillen, Hitze zurücknehmen und noch je ca. 8 Minuten auf beiden Seiten warm halten. Garnelen mit Rub Portuguese würzen und je 2 Minuten je Seite bei starker Hitze grillen.

Die gekochten Kartoffel in heißer Butter mit den Rosmarinzweigen schwenken mit etwas Meersalz würzen.

Als Sauce eignet sich die feine Hot & Spicy BBQ Sauce.

Wir empfehlen Ihnen zu dem Rezept folgendes Produkt:

Garnelen mit Jakobsmuscheln am Grill

 Zutaten für 4 Personen:

8 Jakobsmuscheln                                                  4 EL Bio-Olivenöl

4 Cherrytomaten                                                    4 EL Zucker

4 Scheiben Wildkräuterlachs                                    2 EL Honig

Lavendelblüten                                                      4 EL geriebener Ingwer

etwas RUB Texan Steakhouse                                 3 EL  Balsamico

8 Stk. Wildfanggarnelen ohne Schale                       2 EL Tangy Ginger Lime Marinade




Jakobsmuschel längs einschneiden mit Tomatenscheiben und Lachs füllen – mit Rub würzen.

Olivenöl erhitzen, Zucker, Honig und Ingwer zufügen, karamellisieren und mit Balsamico ablöschen. Tangy Ginger Lime Marinade unterrühren und abkühlen lassen und die Garnelen 1 Stunde marinieren. Garnelen und Jakobsmuschel bei starker Hitze auf jeder Seite je 2 Minuten grillen.

Heiß mit Baguette und frischem Salat im Freien servieren.

Wir empfehlen Ihnen zu dem Rezept folgende Produkte:

Wildfanggarnelen mit frischen Kräutern und Knoblauch

Zutaten für vier Personen
 
16 Wildfangarnelen mit Schale
1 EL Nussöl (falls vorhanden)
1 EL Olivenöl
15 g Butter
4 EL frische Kräuter nach Wunsch gemischt,fein gehackt
16 Knoblauchzehen, geschält
1 Prise Mediterraneo
Pfeffer aus der Mühle


1.    Die Wildfanggarnelen über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
2.    Mit einem scharfen Messer die Garnelen in der Längshälfte einschneiden, die Schale soll dabei ganz bleiben. Anschließend die gehackten Kräuter auf der schalenlosen Seite verteilen und  mit Olivenöl marinieren.
3.    In einer heißen Pfanne oder auf dem Grill zuerst von der Schalenseite 1 Minute anbraten und dann für eine weitere Minute wenden.
4.    Die Knoblauchzehen in etwas Butter langsam goldbraun braten und mit gemahlenen Mediterraneo würzen.
5.    Die gebratenen Wildfanggarnelen mit Kräutern auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit den gebratenen Knoblauchzehen garnieren.

Wildfanggarnelen auf buntem Paprikagemüse

Zutaten für vier Personen
 
12 Stück Wildfanggarnelen mit Schale
1 Prise Pepato
2 TL Olivenöl
1 roter Paprika
1 gelber Paprika
1 grüner Paprika
4 Stk. getrocknete Tomaten
2 Stk. Knoblauchzehen
10 Stk. schwarze, entkernte Oliven
50 g Pinienkerne
Olivenöl
frische gehackte Petersilie


1.    Die bunten Paprika und die getrockneten Tomaten würfelig schneiden. Die geschälten Knoblauchzehen und Oliven zerkleinern.
2.    Einen Teelöffel Olivenöl auf kleiner Flamme erhitzen und die Pinienkerne anrösten.
3.    Nun zuerst den Knoblauch in die Pfanne zugeben und dann das übrige Gemüse auf geringer Hitze mitrösten.
4.    Währenddessen in einer weiteren Pfanne 2 Teelöffel Olivenöl erhitzen und die White Tiger Garnelen mit Schale links und rechts jeweils 2 Minuten anbraten.
5.    Die Garnelen mit einer Prise Pepato würzen und etwa 2 Minuten durchziehen lassen.
6.    Die Petersilie dem Paprikagemüse beifügen und mit Pepato abschmecken.
7.    Das bunte Paprikagemüse und die Garnelen auf den Tellern anrichten und mit etwas Petersilie dekorieren.

Wildfanggarnelen auf Basilikumcreme

Zutaten für 4 Personen:
16 Wildfangarnelen mit Schale (über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen)
Olivenöl
2 Knoblauchzehen, geschnitten
200 ml Weißwein
Thymian
1 Stange Sellerie, geschnitten
1 Lorbeerblatt
Pepato
2 Gläser Basilikumpesto
2 reife, große Tomaten, gewürfelt
einige Basilikumblätter




1. 1 Liter Wasser mit Thymian, Sellerie, Knoblauch und einer Prise Pepato 10 Minuten kochen, Weißwein zufügen und nochmals aufkochen. Die Garnelen mit Schale ca. 5 Minuten darin ziehen lassen.
2. Das Basilikumpesto verrühren, die Hälfte der Tomatenwürfel untermischen und die Creme dekorativ auf den Tellern verteilen.
3. Die leicht abgekühlten Garnelen schälen und auf das Basilikumpesto setzen. Die restlichen Tomatenwürfel darüber streuen, mit einer Prise Pepato würzen und mit Basilikumblättern dekorieren.

Tipp: Statt die Garnelen im Gemüsesud ziehen zu lassen, können Sie diese auch braten: Wildfanggarnelen mit 2 EL Olivenöl und Knoblauch marinieren. In einer Pfanne 1 TL Olivenöl erhitzen und die Garnelen ca. 2 Minuten je Seite anbraten.

« zur Übersicht