Französisches Entenconfit mit Steinpilzrisotto und gebratenen Apfelspalten

Entenconfit 800 g – La Belle Chaurienne, Frankreich
ital. Steinpilzrisotto 200 g

2 säuerliche Äpfel (z.B. Boskop oder Granny Smith)
etwas Parmesan




Den Deckel des französischen Entenconfits öffnen und die Dose im Wasserbad langsam erwärmen, sodass sich das Schmalz verflüssigt.
Den Inhalt anschließend in eine Auflaufform geben und im 200 Grad vorgewärmten Ofen ca. 10-15 Minuten übergrillen, dadurch wird die Haut knusprig und das Fleisch bleibt schön zart.

 

Für das Risotto den Packungsinhalt in einen Topf mit 600 ml kaltem Wasser geben. Unter leichtem köcheln etwa 20 Minuten erwärmen, öfters umrühren und mit geriebenem Parmesan abschmecken.

Die Äpfel in Spalten schneiden. Etwa 1 EL vom Entenschmalz abschöpfen, in einer Pfanne mit einem halben EL Kristallzucker erwärmen. Sobald der Zucker verflüssigt ist, die Äpfel darin kurz scharf anbraten.

 

Das Entenconfit mit Risotto und gebratenen Äpfeln anrichten – ein tolles Gericht, für das ansonsten Stunden an Vorbereitungszeit nötig sind!

Wir empfehlen Ihnen zu dem Rezept folgendes Produkt:

Rosa gebratene Honigentenbrust mit Steinpilzpolenta, grünen Nüssen und Essig-Zwetschken

Zutaten für vier Personen
 
2 Entenbrüste je 200 g
Honig
6 Thymianzweige
Pepato
100g Steinpilzpolenta
bei Bedarf Parmesan für die
Polenta
grüne Nüsse eingelegt 4 Stück
eingelegte Essig-Zwetschken 4 Stück


1.    Die Haut der Entenbrüste im Abstand von ca. einem Zentimeter leicht einschneiden. Die eingeschnitte Seite nun mit Honig bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Blättern von zwei Thymianzweigen bestreuen.
2.    Entenbrüste auf der Hautseite in einer beschichteten Pfanne scharf anbraten bis diese knusprig ist, wenden und nun auch Fleischseite kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Nochmals wenden.
3.    Die Entenbrust aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und bei 120 ° im Rohr 15 Minuten ziehen lassen.
4.    In der Zwischenzeit die eingelegten grünen Nüsse in dünne Scheiben schneiden.
5.    Die Steinpilzpolenta langsam in 0,5 l kochendes Wasser träufeln und auf kleiner Flamme etwa 3 Minuten köcheln lassen (je länger die Kochzeit, desto fester die Polenta) Eventuell mit Parmesan verfeinern.
6.    Entenbrüste aus dem Ofen nehmen und anhand des Einschnitts schräg in dünne Streifen aufschneiden.
7.    Die rosa gebratenen Honigentenbrüste auf vier vorgewärmte Teller in Fächern auflegen, je einen großzügigen Löffel Polenta in die Mitte des Tellers setzen,
8.    Scheiben von den grünen Nüssen und je eine Essig-Zwetschke zufügen. Mit einem Thymianzweig dekorieren.

« zur Übersicht