weiterbl├Ąttern

Wild

Wald und Wiesen Men├╝: Hirschkalbsragout mit Tr├╝ffel-Tagliolini

Olivenöl zum Anbraten
1 kg Hirschkalbsfleisch
1 kg Zwiebel, gehackt
1-2 Lorbeerblätter
1 TL zerdrückte Wacholderbeeren
Etwas Salz und Pfeffer zum Abschmecken
350 ml Barbera del Monferrato
250 ml Fleischbrühe
2 Rippen dunkle Schokolade
1 Glas Essigzwetschken (klein geschnitten + Saft)
Pasta Kit (Tagliolini und Trüffelsauce)



Etwas Olivenöl in einer schweren Pfanne erhitzen und die Zwiebel goldgelb anschwitzen lassen. Hirschkalbsfleisch dazu geben und scharf anbraten.

Dann Lorbeer und die zerstoßenen Wacholderbeeren beimengen, gut durchmischen und mit Rotwein ablöschen. Die Brühe und den Essigzwetschkensaft zugießen und zugedeckt ca. 2 Stunden bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Immer wieder umrühren und evtl. noch etwas Fleischbrühe oder Wein nachgießen. Sobald das Fleisch weich ist, die Schokolade und die kleingeschnittenen Essigzwetschken beifügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tagliolini ca. 5 Minuten im kochenden Salzwasser ziehen lassen, abgießen und in der weißen Trüffelscauce schwenken.

Das Hirschkalbsragout mit den Tagliolini-Nestern auf heißen Tellern anrichten und mit einem Glas Barbera del Monferrato genießen.



Rezept drucken